" />

Verschwenden Sie nicht Ihr Geld für diese 3 Dinge

Wenn ihr dort spart, könnt ihr früher in Rente gehen

Lebe unter deinen Verhältnissen

Eure Rente liegt noch Lichtjahre entfernt, meint ihr? Mag sein, aber wenn ihr ins beste Alter kommt, ohne euer Geld gut angelegt zu haben, dann rückt die Rente noch ein wenig mehr nach hinten. 

In 40 Arbeitsjahren so viel zu sparen, dass ihr den Rest eures Lebens gut davon leben könnt, ist nicht so einfach. Aber ihr könnt viel von jenen Menschen lernen, die ihr finanzielles Ziel für die Rente schon Jahre vor dem eigentlichen Eintrittsalter erreicht haben. 

Grant Sabatier, ein Self-Made-Millionär Mitte 30, der den Finanzblog-Blog Millennial Money betreibt, wies auf seiner Webseite darauf hin, dass die US-Amerikaner im Schnitt 70 Prozent  ihres Geldes für ihr Haus, ihre Fortbewegung und ihr Essen ausgeben (wenn man die Einkommenssteuer und die Sozialversicherung herausrechnet). 

Kommt euch das bekannt vor?

In manchen Teilen der Bundesrepublik, in Städten wie München oder Stuttgart führen diese hohen Ausgaben dazu, dass viele überhaupt nicht ans Sparen denken wollen. Aber genau dort liegt eure beste Möglichkeit, für die Rente zu sparen, sagen Sabatier und andere Experten. #

Wohnen

Viele zahlen viel zu viel für die Wohnung. Es gibt eine Richtlinie, nach der ihr eine Wohnung aussuchen solltet: Sie sollte euch monatlich nur 30 Prozent eures Netto-Einkommens oder weniger kosten.

Um mit dem Sparen bestmöglich voranzukommen, solltet ihr euch aber im besten Fall beim Wohnen noch mehr einschränken. Wenn ihr eine Wohnung findet, für die ihr weniger als 25 Prozent eures Netto-Einkommens ausgebt, dann seid ihr sehr gut dabei. 

Sogar Milliardär Warren Buffett versucht, seine Ausgaben fürs Wohnen gering zu halten. Er lebt immer noch im ersten Haus. Er ist der drittreichste Mensch der Welt.

Transportmittel

Neben dem Wohnen sind Transportmittel ein richtiger Geld-Vernichter. 

Es ist gut, ein sicheres Auto zu haben. Aber bedenkt, dass ihr über sechs Jahre um die 500 Euro bezahlen müsst. Wenn ihr wirklich ein Auto wollt: Bezahlt entweder sofort dafür, und wenn nicht, dann bezahlt es in weniger als drei oder vier Jahren ab. 

Oder nutzt Car-Sharing. Warum für etwas bezahlen, was 23 Stunden am Tag nur herumsteht. Leiht Euch das Auto, wenn Ihr wirklich eins braucht. Ein Auto kostet realistisch 50 Cent pro km und nicht nur Sprit.

Nutzt den öffentlichen Nahverkehr oder das Fahrrad. Ist auch gesünder und spart Zeit. Ihr müsst es nicht kaufen, in die Werkstatt bringen. Nicht durch die Waschanlage fahren. Keinen Parkplatz suchen und im Stau stehen.

Essen

Wie viel Geld geben Sie für die Kantine und das Restaurant aus? Kauft unverarbeitete Lebensmittel und kocht vor. Nehmt es dann mit zur Firma. Ist nicht nur günstiger, sondern auch gesünder als das Frittierte. Nahrungsergänzungsmittel sind dann auch nicht mehr nötig.

Fazit

Kein Auto mehr, mehr Selbstgekochtes und eine kleinere Wohnung sollten Euch 500 € im Monat bringen. Legt dieses Geld in einen Sparplan an und ein kleinen Teil auf das Spaßkonto.

Schreibe einen Kommentar