" />

Tag Archives for " Schulden "

20. Mai 2019

20-Punkte-Plan für weniger Schulden

Auch wenn es so scheint, Ihre Lage ist nicht ausweglos.

Bringen Sie die Bereitschaft zur Offenheit und Einsicht mit, Ihr bisheriges Ausgabeverhalten zu überdenken und zu ändern.

Egal, wie viel Sie verdienen, wenn Sie mehr ausgeben als Sie einnehmen, wird es nichts mit dem Reichtum.

Akzeptieren Sie Ihre Lage und nehmen Sie den Kampf auf.

Beherzigen Sie die nachfolgenden Schritte:

  1. Besorgen Sie sich Ordner und legen Sie Ihre Unterlagen ab.
  2. Ermitteln Sie Ihren aktuellen Kontostand in Ihrer Geldbörse und auf dem Girokonto.
  3. Welche Rechnungen sind noch nicht bezahlt?
  4. Gibt es Pfändungen?
  5. Stellen Sie Ihr Giro-Konto auf ein Pfändungsschutz-Konto um. Nicht, dass es auch noch gepfändet wird.
  6. Halten Sie den Überblick wöchentlich bei
  7. Gehen Sie offen und freundlich mit Ihren Gläubigern um. Suchen Sie den Kontakt, erklären Sie Ihre Lage. Bieten Sie einen Weg der Rückzahlung an und wenn der Betrag noch so klein ist, wird dies positiv bemerkt
  8. Nehmen Sie jede Hilfe in Anspruch, die Ihnen angeboten wird
  9. Wo können Sie Einsparungen vornehmen? Zahlreiche Einsparmöglichkeiten finden Sie in meinem Newsletter Schulden.
  10. Wie können Sie zu Geld kommen? Eignen Sie sich die Kenntnisse an, um im Hauptjob befördert zu werden oder eine Gehaltserhöhung zu erhalten.
  11. Nehmen Sie einen Nebenjob an.
  12. Verkaufen Sie Dinge, die Sie schon lange nicht mehr benutzt haben.
  13. Suchen Sie eine Vertrauensperson, die sich finanziell auskennt und vertrauenswürdig ist
  14. Verpassen Sie keinen Artikel von mir. https://www.der-geld-fuchs.de/blog/
  15. Denken Sie positiv und glauben Sie fest daran, aus dem Tief herauszukommen
  16. Wenn es aufwärts geht, bleiben Sie auf Sparkurs und behalten Sie die Kontostände im Blick
  17. Überlegen Sie bei jeder Geldausgabe, ob diese wirklich sein muss. Warten Sie 30 Tage, ist diese Ausgabe immer noch wichtig?
  18. Sie können nicht mehr Geld ausgeben als Sie verdienen. Sie müssen nicht mit anderen mithalten.
  19. Trotz aller Schuldenrückführung, richten Sie einen Spardauerauftrag ein. Dieser Teil des Gehalts geht als Erstes weg. An dieses Geld gehen Sie nicht ran! So sind Sie wieder zahlungsfähig.
  20. Wenn noch etwas übrigbleibt, dann legen Sie sich ein zusätzliches Konto für Freude an. Nur damit gönnen Sie sich etwas.

Denken Sie an Wohlstand, Glück und Erfolg. Richten Sie Ihren Fokus weg von Armut.

Sie haben es geschafft! Gratulation. Sie sind schuldenfrei. Was für ein Gefühl.

20. Dezember 2018

Raus aus den Schulden

Auch wenn es so scheint, Ihre Lage ist nicht ausweglos. Akzeptieren Sie Ihre Lage und nehmen Sie den Kampf auf.

Bringen Sie die Bereitschaft zur Offenheit und Einsicht mit.

Beherzigen Sie die nachfolgenden Schritte:

  1. Besorgen Sie sich Ordner und Register und legen Sie Ihre Unterlagen ab.
  2. Ermitteln Sie Ihren aktuellen Kontostand in bar und auf dem Konto
  3. Halten Sie den Überblick wöchentlich bei
  4. Stellen Sie Ihr Giro-Konto auf ein Pfändungs-Schutzkonto um. Nicht, dass es auch noch gepfändet wird.
  5. Nehmen Sie jede Hilfe in Anspruch, die Ihnen angeboten wird
  6. Wo können Sie Einsparungen vornehmen? Zahlreiche Einspar-Möglichkeiten finden Sie in meinem Schulden-Ratgeber. Er ist bewusst günstig gehalten, damit jeder davon profitieren kann.
  7. Überlegen Sie bei jeder Geldausgabe, ob diese wirklich sein muss. Warten Sie 30 Tage, ist diese Ausgabe immer noch wichtig?
  8. Wie können Sie zu Geld kommen? Eignen Sie sich die Kenntnisse an, um im Hauptjob befördert zu werden bzw. eine Leistungszulage zu erhalten.
  9. Nehmen Sie einen Nebenjob an.
  10. Verkaufen Sie Dinge, die Sie schon lange nicht mehr benutzt haben.
  11. Gehen Sie offen und freundlich mit Ihren Gläubigern um. Suchen Sie den Kontakt, erklären Sie Ihre Lage. Bieten Sie einen Weg der Rückzahlung an und wenn der Betrag noch so klein ist, wird dies positiv bemerkt
  12. Suchen Sie eine Vertrauensperson, die sich finanziell auskennt und vertrauenswürdig ist
  13. Denken Sie positiv und glauben Sie fest daran, aus dem Tief herauszukommen
  14. Wenn es aufwärts geht, bleiben Sie auf Sparkurs und behalten Sie die Kontostände im Blick.
  15. Sie können nicht mehr Geld ausgeben als Sie verdienen. Sie müssen nicht mit anderen mithalten.
  16. Trotz aller Schulden-Rückführung, richten Sie einen Spar-Dauerauftrag ein. An dieses Geld gehen Sie nicht ran!
  17. Wenn noch etwas übrig bleibt, dann legen Sie sich ein zusätzliches Konto für Freude an. Nur damit gönnen Sie sich etwas. Sie wollen ja den ganzen Tag nicht nur an Ihre Schulden denken.

Denken Sie an Wohlstand, Glück und Erfolg. Richten Sie Ihren Fokus weg von Armut.

Sie haben es geschafft! Gratulation. Sie sind schuldenfrei. Was für ein Gefühl. Jetzt können wir mit dem Ratgeber Geld an den Vermögensaufbau gehen.

Dinge, die Sie tun können, um Ihre Finanzen zu verwalten

Wenn Sie das Gefühl haben, wie Sie ändern müssen, wie Sie Ihre persönlichen Finanzen zu behandeln, sind aber nicht sicher, wie, dann suchen Sie nicht weiter. Dieser Artikel kann Ihnen helfen, neue Wege zu entdecken, um wirklich zutreffen, um Ihre persönlichen Finanzen richtig zu verwalten. Seien Sie sicher, dass Sie beachten, was Sie hier sehen und wenden sich entsprechend beachten.

Nutzen Sie die Vorteile, die Ihnen Ihr Arbeitgeber bietet. Können Sie dort günstiger einkaufen?

Um sich in eine bessere finanzielle Lage, suchen Sie Gegenstände, die Sie nicht mehr brauchen. Sortieren Sie diese Artikel und verkaufen Sie sie auf EBay. Sie haben nicht nur Geld eingenommen, Sie fühlen sich durch die neue Ordnung auch noch besser.

Zahlen Sie Ihre hohen Zinsschulden vor dem Sparen. Wenn Sie auf einem Konto 2% Zinsen erhalten, auf dem anderen Konto aber 10 % Zinsen zahlen müssen, schichten Sie einiges um. Lassen Sie trotz der Zinsdifferenz einiges auf dem Tagesgeldkonto, damit Sie zahlungsfähig bleiben.

Investieren Sie in gute Lebensmittel. Die Ausflüge ins Krankenhaus sind höher und Sie fühlen sich besser.

Geregelte Finanzen haben es auch mit der Psyche zu tun. Tun Sie Ihr Bestes, um Ihre Emotionen zu kontrollieren. Lassen Sie keine Gier oder Stress Ihre Einkäufe diktieren. Nehmen Sie sich Zeit, bevor Sie eine Entscheidung treffen, und wenn Sie nicht sicher sind, lassen Sie es.

>