Neue Werte 2018

  • Bezugsgröße West: 3.045 €, Ost: 2.695 €
  • die Beitragsbemessungsgrundlage in der Kranken- und Pflegeversicherung steigt von 4.350 € auf 4.425 €.
  • die Beitragsbemessungsgrundlage in der Renten- und Arbeitslosenversicherung West steigt von 6.350 € auf 6.500 €, Ost: von 5.700 € auf 5.800 €.
  • Versicherungspflichtgrenze in der Krankenversicherung: 59.400 € für West und Ost

Der Zusatzbeitrag für die Krankenkassen, den nur die Arbeitnehmer entrichten, wird leicht sinken.

Der Rentenversicherungsbeitrag sinkt um 0,1 % auf 18,6 %.

Der Grundfreibetrag steigt auf 9.000 €.  Wird in der Steuertabelle automatisch berücksichtigt.

Das Kindergeld steigt leicht auf 194 € für das erste und zweite Kind, für das dritte Kind gibt es 200 € und ab dem vierten Kind 225 €.

Die Steuererklärung 2017 kann in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und NRW bis 31.07.2018 abgegeben werden.

Hilfen für Unterhaltsempfänger

Jeder zweite erfüllt seine Unterhaltspflicht nur teilweise oder gar nicht. Die Höhe des Unterhaltes können Sie auf https://goo.gl/psWC4T berechnen.

Beantragen Sie jetzt den Unterhaltsvorschuss über das 12. Lebensjahr Ihres Kindes hinaus. Beantragen Sie beim Jugendamt eine Beistandschaft. Dieser Beistand hilft Ansprüche zu ermitteln und durchzusetzen.

Auf https://www.infotool-familie.de/ finden Sie einen Wegweiser, welche finanziellen Leistungen Ihnen noch zustehen. Schöpfen Sie es aus, es sind keine Almosen. Sie haben ein Anrecht darauf.

Steuertipps zum Jahresende

Haben Sie höhere haushaltsnahe Dienstleistungen als 1.200 €? Dann zahlen Sie einen Teil schon dieses Jahr und den Rest in 2018.

Haben Sie Ausgaben für Zähne & Co. Dann bündeln Sie die Ausgaben in einem Jahr, um die Grenze der zumutbaren Belastungen zu übersteigen.

Warten Sie mit Arbeitsmitteln bis 2018. Dann können Sie diese bis 952 Euro sofort abschreiben.

Geben Sie Ihre Steuererklärung 2013 bis zum Jahresende ab.

Wenn Sie im Dezember heiraten, profitieren Sie das ganze Jahr 2017 vom Splitting-Tarif.

Freistellungsaufträge: Haben Sie Ihre Freistellungsaufträge optimal auf die Banken verteilt? Wenn Ihr zu versteuerndes Einkommen als Rentner unter 8820 Euro liegt, dann beantragen Sie eine Nichtveranlagungs-Bescheinigung und reichen diese bei Ihrer Bank ein. Dann können Sie sich auch höhere Zinsen über 801 Euro steuerfrei auszahlen lassen. Übertragen Sie Vermögen auf Ihre Kinder. Diese haben auch einen Freibetrag von 801 Euro jährlich.

Kündigen Sie Ihre Kfz-Versicherung zum 30.11.2017

Holen Sie sich ein unverbindliches Angebot mit dem Kfz-Vers-Rechner auf der Startseite.

Kündigen Sie vorsorglich, vergleichen Sie die Rechnung Ihres bisherigen Anbieters mit dem Versicherungsvergleich. Die Kündigung können Sie immer noch zurücknehmen.

Achten Sie auf folgende empfehlenswerte Versicherungsbedingungen:

  • 100 Millionen Euro Deckung in der Haftpflicht, 12 Millionen Euro bei 
  • Personenschäden
  • 12 Monate Neuwertentschädigung in der Vollkasko
  • keine Kürzung bei grober Fahrlässigkeit
  • keine Begrenzung auf Haarwild in der Kasko